Zeitung Heute : Podcast

Es ist das Wort des Jahres in den USA – zusammengestellt von

Christoph Koch

74 000 000 Treffer liefert die Google-Suche nach dem Begriff „Podcast“ – im September vergangenen Jahres waren es noch 26. Quelle: Die Zeit

26 000 000 Deutsche fahren mit dem Auto zur Arbeit. Pendler gelten als Hauptzielgruppe für Podcast-Sendungen. Unter Podcast versteht man Audiobeiträge, die man aus dem Internet lädt und später auf seinem MP3-Player hören kann. Quelle: Werben & Verkaufen

6000 Hörer erreicht die 29-jährige Annik Rubens mit ihrem Podcast „Schlaflos in München“, den sie in ihrer Wohnung mit ihrem Kater „Tiger“ aufnimmt und ausstrahlt. Quelle: Der Spiegel

800 Euro pro Monat können an Gema- Gebühren fällig werden, wenn man in einem Podcast urheberrechtlich geschützte Musik spielt. Quelle: Süddeutsche Zeitung

500 Gemeindemitglieder lauschten Pater Vonhögen in der Erzdiözese Utrecht bei Gottesdiensten. Mit seinem Podcast erreicht der „Popecaster“ jetzt mehr als 9000 Gläubige. Quelle: Der Spiegel

100 Euro muss man für Mikrofon und Mischpult ausgeben, um – zusammen mit einem PC – Podcasts produzieren zu können. Quelle: Süddeutsche Zeitung

10 Konkurrenten stach der Begriff „Podcast“ vergangene Woche beim Rennen um das amerikanische Wort des Jahres 2005 bei den Herausgebern des „New Oxford American Dictionary“ aus. Darunter waren auch: Vogelgrippe, Reggaeton und Sudoku.Quelle: Yahoo! Finance

1,99 Dollar kosten einzelne Episoden der TV-Serie „Desperate Housewives“, die der US-Sender ABC seit November als Video-Podcasts verkauft. Quelle: FAZ

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben