Zeitung Heute : Pokerräuber gestehen vor Gericht

Berlin - Drei Monate nach dem Überfall auf das Pokerturnier im Berliner Luxushotel „Hyatt“ haben zu Prozessbeginn am Montag drei der mutmaßlichen Täter Geständnisse abgelegt. Die Angeklagten im Alter von 19 bis 21 Jahren sagten aus, kurz vor der Tat von dem Onkel eines der Angeklagten den Auftrag erhalten zu haben. Der 29-jährige Onkel war ebenfalls gefasst worden, gegen ihn wird gesondert verhandelt. Die Täter hatten das Hotel mit Machete und Schreckschusspistole gestürmt. Sie sind wegen schwerem Raub und gefährlicher Körperverletzung angeklagt. Der Großteil der Beute von 242 000 Euro ist verschwunden. Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar