POLEN : Fünf Personalien

LOLEK UND BOLEK

Die Figuren tauchten

erstmals 1964 in einem polnischen Trickfilm auf – und wurden zum Exporthit.

Auf Englisch firmieren sie als „Bennie and Lennie“.

MARIE CURIE

Die in Warschau als Maria Sklodowska geborene zweifache Nobelpreis- trägerin ließ ihrer Heimat eine besondere Ehre zuteil werden: Sie nannte ein gemeinsam mit ihrem Mann Pierre 1898 entdecktes radioaktives Element „Polonium“.

ZOFIA PODOLSKI

Sie ist der größte Fan von Lukas Podolski: seine Oma Zofia, die in Gleiwitz in Oberschlesien wohnt. Mehrere Trikots des Enkels hängen an der Wand ihres Wohnzimmers. Der polnischstämmige Profi kam 1987 als Zweijähriger mit seinen Eltern nach Bergheim bei Köln.

ADAM MICKIEWICZ

Als er 1798 geboren wurde, war Polen gerade von der Landkarte

verschwunden – Berlin, Wien und Moskau hatten es unter sich aufgeteilt. So spielt die Propagierung der Unabhängigkeit

eine zentrale Rolle im Werk des Dichters Adam Mickiewicz. Sein

„Pan Tadeusz“ gilt als Nationalepos.

SKANDALNUDEL

Dorota Rabczweska, „Doda

Elektroda“ genannt, ist die erfolg-

reichste polnische Popsängerin. Für einen Eklat sorgte sie kürzlich, als sie sagte, die Bibel sei von Leuten geschrieben worden, die zu viel Wein getrunken und Gras

geraucht hätten.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben