Zeitung Heute : POLIZEI-NACHRICHTEN

Der Tagesspiegel

Reinickendorf. Tödliche Verletzungen erlitt gestern Morgen ein 43 Jahre alter Mann bei einem Brand in seiner Wohnung an der Bernauer Straße. In seiner im zweiten Stockwerk gelegnenen Wohnung war gegen 6.55 Uhr ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr fand den lebensgefährlich Verletzten im Badezimmer und brachte ihn ins Krankenhaus. Dort erlag er gegen 10 Uhr seinen Verletzungen, teilte die Polizei mit. Die Brandursache ist noch ungeklärt. Küche und Flur seien vollständig ausgebrannt, sagte ein Polizeibeamter. weso

Toter identifiziert

Mitte. Ein am Sonnabend im Bereich der Schleuse geborgener, zunächst unbekannter Toter konnte jetzt identifiziert werden. Nach Auskunft der Polizei handelt es sich im einen 57-jährigen Charlottenburger. Er wurde bereits seit dem 20. Februar vermisst. Der Mann tötete sich offenbar selbst. Hinweise, die auf ein Verbrechen deuten, seien nicht gefunden worden, sagte ein Beamter der Lagezentrale der Polizei. weso

Von hinten niedergestochen

Charlottenburg. Schwere Verletzungen erlitt ein 43-jähriger Mann, der an der Wundt- Ecke Knobelsdorffstraße niedergestochen wurde. Nach Auskunft der Polizei stach der Täter seinem Opfer in den Rücken und floh. Im Krankenhaus wurde der 43-Jährige notoperiert. Lebensgefahr besteht nicht. Vom Täter fehlt noch jede Spur. weso

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben