Zeitung Heute : Pompeji und Herculaneum in Deutschland

-

Die Mannheimer ReissEngelhorn-Museen sind die einzige deutsche Station der Ausstellung „Pompeji. Stunden des Untergangs“, für die das archäologische Nationalmuseum Neapel über 500 Leihgaben auf die Reise geschickt hat. Gezeigt werden neben Schmuck, Münzen, Gebrauchsgegenständen auch Gipsabgüsse der Opfer und großflächige Freskomalereien , darunter die Fresken aus Moregine, dem kaiserlichen Rasthof, der erst vor kurzem beim Ausbau der Autobahn am Vesuv entdeckt wurde. Die Schau gastiert noch bis zum 17. April , wird dann nach Chicago weiterziehen (Katalog: 22 Euro)

Am 21. Mai wird die Ausstellung „Verschüttet vom Vesuv - Die letzten Stunden von Herculaneum “ im Westfälischen Römermuseum Haltern eröffnet. Diese Schau rückt ebenfalls das Schicksal der Bewohner in den Vordergrund und zeigt Beispiele aus der einzigen erhaltenen Bibliothek der römischen Antike. Sie wird ab September im Berliner Pergamonmuseum zu sehen sein.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben