Zeitung Heute : Portugal – Mexiko 2 : 1

WM-Stadion Gelsenkirchen, 21. Juni 2006, 52 000 Zuschauer

Jens Kirschneck

Mexikanische Fans sind höfliche Menschen. Wenn sie im Zug fragen, ob sie den freien Platz neben einem okkupieren dürfen und man verneint, dann schlucken sie das einfach mal so, selbst wenn es sich um einen Scherz handelt. Beim Ausstieg bedankt sich einer von ihnen bei der Schaffnerin mit Handschlag, was die Frau sichtlich verstört. Im nicht eben üppig dimensionierten Bahnhof von Gelsenkirchen werden die Mexikaner aufgrund massenhafter Präsenz zum Problem. Ist Mexiko während der WM etwa entvölkert? Und wo zum Geier sind eigentlich die Portugiesen? Auch im Stadion geben die mexikanischen Anhänger den Ton an, sie schmettern ihre Hymne sehr textsicher. Nur die Spieler feiern nicht mit, sie liegen gegen den ersatzgeschwächten Gegner zügig 0:2 hinten. Aber nachdem sich abzeichnet, dass Angola im Parallelspiel keine Anstalten macht, hoch zu gewinnen, steht einer zünftigen Fiesta Mexicana nichts mehr im Wege.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben