Zeitung Heute : Power Reising: Zum Winter vollständig online zu buchen

Gerd W. Seidemann

"Das Spielfeld heißt Europa. Die Großen werden weiter Marktanteile gewinnen, denn den integrierten Konzernen gehört die Zukunft." Stefan Pichler, Sprecher des Vorstandes der C & N Touristik AG, ließ auch bei der Winterprogrammvorstellung von Neckermann Reisen in Quedlinburg keinen Zweifel daran, dass sein Unternehmen weiter im Konzert der Reiseriesen mitspielen wird. C & N, ein Unternehmen der Karstadt/Quelle und Deutsche Lufthansa AG, ist derzeit nach Preussag (TUI Group / Thomson Travel) und der britischen Airtours das drittgrößte Touristikunternehmen in Europa.

Einen Schritt in die europäische Zukunft sieht C & N in der Akquisition des französischen Veranstalters Havas Vacance. "Frankreich ist ein besonders interessanter Markt, da dort erst 25 Prozent aller Urlauber organisiert verreisen", so Pichler. In Deutschland buchen bereits mehr als 50 Prozent eine Pauschalreise, in Großbritannien sind es nahezu 80 Prozent.

Bereits für die nahe Zukunft setzt Vorstandssprecher Pichler auf das Internet. Zur Wintersaison soll das Neckermann-Angebot "erstmals vollständig online buchbar" sein. Eine gesteigerte Attraktivität verspricht sich Pichler dabei nicht nur durch Online-Aktionen und Gewinnspiele, sondern auch durch ein so genanntes Power Buying, was soviel bedeutet wie: je mehr Kunden ein bestimmtes Produkt buchen, desto günstiger wird es im Preis.

In Bezug auf das aktuelle Geschäftsjahr (31. Oktober) und insbesondere mit Blick auf die laufende Sommersaison setzt Detlef Altmann, Bereichsvorstand Veranstalter bei der C & N Touristik, auf Gelassenheit. Das Wachstum entspreche nicht ganz den Erwartungen. Vor allem Mallorca liege unter Plan. Doch gebe es zurzeit Anzeichen dafür, dass sich hier ein positiver Trend einstelle. Insgesamt verzeichne sowohl C & N als Gesamtkonzern, als auch Neckermann als größte Veranstaltermarke bei Umsatz und Gästen höhere Zuwächse als der Markt. Für die bevorstehende Wintersaison hat sich Neckermann ein Wachstum von sechs Prozent bei Umsatz und Gästen vorgenommen.

Einzelne Ziele billiger

Zwar treiben Dollarkurs und Kerosinzuschläge prinzipiell die Preise der Reisebranche in die Höhe. Dennoch senkt Neckermann in der Wintersaison in einigen Destinationen erneut den durchschnittlichen Reisepreis. Scharm el Scheik in Ägypten wird um bis zu vier Prozent günstiger, Urlaub auf Gran Canaria wird um zwei Prozent billiger, auf den anderen großen Kanareninseln ermäßigt sich der durchschnittliche Reisepreis um ein Prozent gegenüber dem Vorjahr. Bei den Ferndestinationen kann man im kommenden Winter um drei Prozent günstiger nach Südafrika fliegen, Sri Lanka liegt zwei Prozent unter Vorjahr. Preissteigerungen gibt es in der Dominikanischen Republik (ein Prozent), Kuba (1,5 Prozent) und Malediven (2,5 Prozent). Angesichts der Mallorca-Flaute überrascht eine Preissteigerung von drei Prozent.

Ausgesprochene Trends gibt es derzeit bei keinem Reiseveranstalter. Deutlich erkennbar ist jedoch die anhaltende Tendenz zu einem "Alles-inklusive-Urlaub". Für die Wintersaison hat Neckermann Reisen deshalb das All-inclusive-Angebot aufgestockt. Allein der Katalog Flugreisen mit Zielen rund ums Mittelmeer weist 40 All-inclusive-Anlagen aus. In den Ferndestinationen bieten 123 Ferienanlagen diese Urlaubsform "ohne Nebenkosten".

Das lange verpönte Wandern findet auch bei Pauschalurlaubern immer mehr Anhänger. Gäste des Oberurseler Veranstalters können unter vielfältigen Touren wählen und in Gruppen mit maximal 15 Personen neue Landschaften kennenlernen. Eine Besonderheit dieser Touren ist das landestypische Essen in einheimischen Lokalen. Wanderreisen werden in 14 Destinationen in Spanien, Portugal, Marokko, Tunesien, auf Malta und auf Zypern angeboten.

Neckermann Reisen bietet im kommenden Winter auch Kurztrips nach Mallorca an. Die Flugzeiten der Reisen sind so gelegt, dass der Urlauber drei oder vier ganze Tage auf der Insel verbringen kann.

Auch an Reisende, die es nicht ganz so schnell wieder nach Hause zieht, hat Neckermann Reisen gedacht: Für Flüge nach Antalya, Palma de Mallorca und Teneriffa gelten die preislich interessanten Langzeiturlaubsangebote jetzt bereits ab fünf Wochen Aufenthalt (vorher: ab sechs Wochen). Auf dem Tunesischen Festland können Sonnenliebhaber bis zu 17 Wochen in der Sonne überwintern. Besonders auf den Kanarischen Inseln hat Neckermann das Hotelangebot stark erweitert.

In Ägypten sind zwei Rundreisen neu im Angebot: Bei der Rundreise "Sinouhe" wird eine einwöchige Nilkreuzfahrt ab Luxor bis Esna und wieder zurück nach Luxor mit sieben Tagen Badeurlaub am Roten Meer kombiniert.

Aktivurlaub, Rundreisen, Sonnenbaden am Strand: Neckermann Fernreisen stellt in den beiden Katalogen "Afrika Asien Australien Neuseeland" und "Karibik Lateinamerika" für den Winter auf 508 Farbseiten ein Programm vor, das Erholung und Sightseeing miteinander kombiniert. Ein klassisches Winterziel findet man bei Neckermann derzeit nicht: Florida. Der Veranstalter kündigte für Oktober ein neues USA-Programm an. Daran soll die C & N-Veranstaltermarke Air Marin entscheidend mitwirken.

Vietnam erstmals im Winter

Als neues Rundreise- und Badeziel wird Vietnam erstmals im Winter angeflogen: Thai International fliegt von Frankfurt direkt nach Ho Chi Minh Stadt (Saigon). Je nach Geschmack stehen dann eine fünf- oder eine zehntägige Rundreise zur Auswahl. Beide Touren können mit einem Bade- und Erholungsurlaub am China Beach im vietnamesischen Danang oder in einem der 76 angebotenen Hotels in Thailand kombiniert werden. Eine fünftägige Tour durch Vietnam kostet inklusive aller Flüge ab 2579 Mark.

La Réunion im Indischen Ozean ist neu im Programm. Die Insel - bekannt auch als Heimat der Bourbon Vanille - mit dem Vulkan Piton de la Fournais, Wasserfällen und feinsandigen Stränden kann in Verbindung mit allen Mauritius-Programmen gebucht werden. Eine sechstägige Rundreise ab / bis Mauritius bietet Neckermann Fernreisen ab 1759 Mark an.

Auf den Kapverdischen Inseln erweitert Neckermann das im vergangenen Winter begonnene intensive Engagement. Die Anreise wird durch den neuen Nonstop-Flug mit Condor ab Frankfurt bequemer (Flugdauer zirka sechs Stunden). Auf der Rundreise "Insel-Karussell" können gleich vier der interessantesten Inseln dieser abwechslungsreichen Inselgruppe besucht werden: Sal, Santiago, Fogo und São Vicente. Die einwöchige Reise kostet ab 3059 Mark inklusive aller Flüge.

Komfortables Reisen bietet die Rundreise "Land und Leute" in Thailand. Von einem festen Quartier aus werden in sternförmigen Ausflügen die Sehenswürdigkeiten Zentralthailands erkundet.

Immerhin 66 Rundreisen stehen Neckermann-Fernreisenden im Winter zur Auswahl. Das Südafrika-Programm ergänzt der Veranstalter durch eine "Nostalgische Garten- und Weinroute". In sechs verschiedenen Busreisen von 14 bis 32 Tagen Dauer können Reisende Australien erkunden, in Neuseeland werden wiederum zwei unterschiedliche Routen angeboten.

Winter bedeutet jedoch auch bei Neckermann Schnee. Ziele in den Skigebieten der Alpen, in deutschen Mittelgebirgen und im Riesengebirge sind in den Katalogen zu finden. Erstmals findet sich auch die polnische Seite des Riesengebirges im Programm des Veranstalters.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben