Zeitung Heute : Preise für Eigentumswohnungen steigen

swi

Eigentumswohnungen sind wieder teurer geworden. Im vergangenen Jahr stiegen die Preise um etwas mehr als ein Prozent nachdem sie 1998 noch um 2,3 Prozent zurück gegangen waren. Als Grund für die Preiserhöhung nannte der Ring Deutscher Makler die zunehmende Anlagebereitschaft in Immobilien. Hinzu komme der allmähliche Abbau der Angebotsüberhänge. Durch das große Neubauvolumen Mitte der 90er Jahre waren die Preise in den vergangenen Jahren in den Keller gegangen. Zur Zeit kostet eine Eigentumswohnung mit drei Zimmern in West-Berlin pro Quadratmeter etwa 2900 Mark, im Ostteil sind es 200 Mark weniger. Damit ist Berlin ungefähr im Bundesdurchschnitt, der bei 2810 Mark liegt. Am teuersten ist es in Düsseldorf mit 4200 Mark pro Quadratmeter, dicht gefolgt von München. In Ostdeutschland gingen die Preise weiter bergab: Sie sanken um 6,3 Prozent.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar