Zeitung Heute : Preisspirale ohne Ende bei der Energie

Berlin - Die Belastung der Verbraucher durch Kosten für Strom, Gas, Heizung und Sprit nehmen weiter zu. Das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. Nachdem die privaten Haushalte bereits zwischen 2002 und 2006 Preissteigerungen von 28 Prozent verkraften mussten, dürften die Kosten in den vergangenen zwei Jahren bis Juli 2008 nochmal um 21 Prozent gestiegen sein – wobei die Statistiker unterstellten, dass die Verbraucher ihr Energieverhalten nicht geändert haben. Damit müssten Haushalte heute 55 Prozent mehr für Energie ausgeben, als vor sechs Jahren. Zugleich teilte das Bundesamt mit, dass die Erzeugerpreise so stark gestiegen sind wie seit 27 Jahren nicht mehr. Dies gilt als frühes Anzeichen für einen weiteren Anstieg der Verbraucherpreise. kph

Seite 15

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben