Zeitung Heute : PREMIERE

Glaube Liebe Hoffnung

Intendant Armin Petras hat seinen ehemaligen Assistenten Ronny Jakubaschk zum Hausregisseur befördert. Nun inszeniert der 29-jährige Regisseur mit Ursula Wagner eines der Urgesteine des Ensembles. Seit 1974 gehört die 65-Jährige zum festen Personal des Gorki. Neben der jungen Anika Baumann (Foto) gibt sie zur Hoffnung Anlass, dass die Premiere von Horváths lakonischer Kapitalismuskritik ein Erfolg wird.

Maxim-Gorki-Theater,

Fr 17.10., 19.30 Uhr, 10-30/9 €

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben