Zeitung Heute : Prozess gegen Landowsky geplatzt

Berlin - Dem früheren Bank- und CDU- Fraktionschef in Berlin, Klaus Landowsky, sowie weiteren zwölf Angeschuldigten könnte ein weiteres strafrechtliches Verfahren im Zusammenhang mit der Bankenaffäre erspart bleiben. Die 26. große Strafkammer des Landgerichts Berlin lehnte am Donnerstag die Eröffnung eines Hauptverfahrens wegen des Vorwurfs der Bilanzfälschung ab. Die Staatsanwaltschaft hatte geklagt, weil sie den Angeschuldigten vorwirft, bei Immobilienfonds Gebühren für Mietgarantien falsch verbucht zu haben. Zur Auszahlung der 25 Jahre laufenden Mietgarantien an die Anleger muss das Land heute Steuergelder einsetzen. Der Beschluss des Gerichts ist nicht rechtskräftig, da die Staatsanwaltschaft Rechtsmittel eingelegt hat. ball

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar