Zeitung Heute : PSYCHEDELIA

Thee Oh Sees.

Früher waren Thee Oh Sees ein Outlet für den enormen Schaffensdrang des umtriebigen Frontmanns John Dwyer. Mittlerweile bringt er nicht mehr nur seine Homerecordings unter die Menschen, sondern auch eine tolle Live-Band auf die Bühne. Das Mastermind ist allerdings noch immer er. Für das aktuelle Album „Floating Coffin“ ließ er sich vom Werk einer mexikanischen Progrockband namens Los Dug Dug’s inspirieren.

Festsaal Kreuzberg, Di 23.7., 21 Uhr, 15 €

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!