PUTINS EHEFRAU : Seltener Auftritt

Seit Langem war sie zumindest öffentlich nicht mehr die Frau an seiner Seite, im Wahlkampf tauchte sie wieder auf: Ljudmila Putina gab am Sonntag gemeinsam mit ihrem Mann Wladimir Putin ihre Stimme bei der Präsidentenwahl ab. Seit Jahren lebt die Gattin des Regierungschefs völlig zurückgezogen. Im Staatsfernsehen war sie zuletzt 2010 zu sehen, als ein Beamter im Rahmen der Volkszählung auch bei den Putins vorbeikam. Vor Journalisten sagte Putin über seine Frau, mit der er seit 1983 verheiratet ist: „Sie möchte diese Öffentlichkeit nicht, umso mehr, als die modernen Massenmedien sehr schonungslos sind und nicht jeder Mensch bereit ist, sich dem auszusetzen.“ Ihr Verschwinden aus der Öffentlichkeit nährte in Moskau Spekulationen über eine mögliche Trennung. Ein Gerücht über eine Affäre Putins mit einer Sportlerin hatte 2008 Schlagzeilen gemacht – die Zeitung wurde geschlossen. Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar