QUALITÄTSKONGRESS GESUNDHEIT 2013 : Ziel: Eine bessere medizinische Versorgung

Zum zweiten Mal verliehen der Tagesspiegel und Gesundheitsstadt Berlin e.V. in diesem Jahr den 2008 gestifteten Deutschen Qualitätspreis Gesundheit gemeinsam. Die Kooperationspartner würdigen mit dieser Auszeichnung ein vorbildliches Engagement für die Entwicklung und Umsetzung innovativer Konzepte zur Qualitätssicherung und Patientensicherheit in der Gesundheitsversorgung. Der Deutsche Qualitätspreis Gesundheit ist mit 10 000 Euro dotiert, die für Projekte zur Verfügung stehen, die der Preisträger benennt und die sich bevorzugt der Qualitätsförderung im Gesundheitsbereich widmen.

Die Preisverleihung findet jährlich im Rahmen des Qualitätskongresses Gesundheit statt. Am heutigen Freitag geht der zweitägige Kongress, der zum

siebenten Male stattfand, im Hotel Steigenberger zu Ende. Rund 400 Teilnehmer verfolgen die Veranstaltung. Die diesjährigen

Themenschwerpunkte sind die Qualität in der Versorgung von Krebspatienten, die Patientensicherheit, Krankenhaushygiene,

die Qualität in der über die sektorale Versorgung im Krankenhaus oder beim ambulanten Arzt hinausgehende medizinische Versorgung sowie die Messung von Qualität im Gesundheitswesen.

Das Programm am heutigen Freitag bietet Diskussionen und Vorträge unter anderem zu folgenden Themen: eine Diskussion über die möglichen juristischen Folgen ärztlicher Behandlung unter dem Titel„Haftungsrecht und medizinische Fehler“. Es wird auch um die „Arzneimitteltherapiesicherheit bei älteren Patienten“ gehen, ein drängendes Thema, werden doch noch immer gerade Senioren oft zu viele und in der Kombination gefährliche Präparate verschrieben. Eine Veranstaltung geht der Frage nach: „Gibt es einen Zusammenhang zwischen Behandlungshäufigkeit und -ergebnis beim Hüftgelenkersatz in Deutschland?“ Und schließlich wird es auch um „Infektionsrisiken in der Endoskopie“, also zum Beispiel bei Darmspiegelungen gehen und um die „Sicherheitskultur im Krankenhaus“, also die Vermeidung von Therapiefehlern.

Der Kongress wendet sich an ein Fachpublikum, also zum Beispiel Ärztliche Leiter und Geschäftsführer von Krankenhäusern, Qualitätsmanager, Hygienefachkräfte und -ärzte, Pflegedienstleitungen, Medizincontroller und außerdem

Vertreter von Krankenkassen, Verbänden und Fachgesellschaften, die sich für Qualität und Patientensicherheit engagieren.

Weitere Informationen im Internet unter

www.qualitaetskongress-gesundheit.de/7-nationaler-qualitaetskongress-gesundheit/Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!