Zeitung Heute : "Queen Elizabeth 2" und "Caronia" in neuem Glanz

tdt

Nach einer umfassenden Schönheitskur bei der Lloyd Werft in Bremerhaven kreuzen die beiden Schiffe "Queen Elizabeth 2" und "Caronia" (ehemals "Vistafjord") seit Januar in neuem Glanz auf neuem Kurs, aber auch auf traditionellen Routen. Zu den neuen Häfen gehören Kapstadt, Ascension, Ceuta, Tarragona und Nessebar. Nach langer Pause geht es auch wieder den Amazonas hinauf bis nach Manaus. Die Karibik, das Mittelmeer sowie die Nord- und Ostsee sind die klassischen Reviere der "Caronia", die "QE 2" überquert nach wie vor den Atlantik. Frühbucher sparen nach Auskunft der Reederei Cunard Line bei Buchung bis sechs Monate vor der Abfahrt zehn Prozent.

Zwischen April und Dezember verkehrt das Cunard-Flaggschiff "QE 2" zehn Mal in jeweils sechs Tagen über den nördlichen Atlantik, weitere sieben Mal legt sie zwischen Southampton und New York zusätzliche Stopps in Cherbourg, Boston oder Amsterdam ein. Auf zwei Überquerungen nimmt das Schiff südlichen Kurs und macht in Hamilton auf Bermuda und in Miami fest. Eine sechstägige Transatlantik-Tour mit Linienflügen von / bis Deutschland ist ab 3750 Mark pro Person zu buchen.

Wenn die neue "Queen Mary" im Jahr 2003 in See sticht, übertrifft sie nicht nur in Länge und Geschwindigkeit andere Kreuzfahrtschiffe: Der Luxusliner ist 335 Meter lang und 30 Knoten oder 56 Stundenkilometer schnell. Auch in den Bars und Restaurants gibt es ein Novum: Selbstgebrautes Bier kommt zum Ausschank. Zudem an Bord: ein Museum.Auskunft und Katalog "Die großen Oceanliner des 21. Jahrhunderts" sind erhältlich in vielen Reisebüro oder direkt bei Cunard Line, Brandsende 6-10, 20095 Hamburg; Telefon gebührenfrei bei Reservierung 008 00 / 18 08 41 80, bei Prospektanforderung gebührenpflichtig 018 05 / 96 97 69, Telefax: 040 / 41 53 34 00, Internet: www.cunardline.com

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar