Zeitung Heute : Queen`s Lecture mit Peter Pearson

Wie haben sich Energietechnologien über die Jahrhunderte verändert? Wie hat Energie unsere Lebensqualität, die wirtschaftliche Entwicklung und die Umwelt beeinflusst? Und vor allem: Wie sollen wir weitermachen? Diese Fragen wird der diesjährige Gast der traditionsreichen Queen's Lecture zu beantworten versuchen. Peter J. G. Pearson, Direktor des Imperial College Centre for Energy Policy and Technology (Icept) sowie Direktor des Energy Futures Lab des Imperial College in London plädiert für radikale Innovationen in Politik und Wissenschaft. Doch nicht im nationalen Alleingang. Die Weltgemeinschaft müsse verstehen, dass nur gemeinsames Handeln Erfolge verspricht. Sie müsse sich gemeinsame Ziele setzen, internationale Abkommen und Richtlinien erarbeiten, um die Emission der Treibhausgase zu reduzieren und damit den Übergang zu sauberen Technologien unterstützen. Die Queen's Lecture ist eins der wichtigsten wissenschaftlichen Highlights im akademischen Jahr der TU Berlin. Anlässlich des Berlinbesuchs von Queen Elizabeth im Jahr 1965 wurde die Vortragsreihe als Gastgeschenk der Briten eingeführt. Termin in diesem Herbst: 29. November 2007, 17 Uhr, im Audimax im Hauptgebäude der TU Berlin. pp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar