Zeitung Heute : Querschnittslähmung: Interview: "Schäuble ist nur realistisch"

Die Psychologin Nana Fischer ist Spezialistin an d

Die Psychologin Nana Fischer ist Spezialistin an der Klinik Berlin für die Rehabilitation von Patienten, die seit einem Unfall querschnittsgelähmt sind.

Frau Fischer, der querschnittsgelähmte Wolfgang Schäuble sagt, dass er sich nicht mit der Hoffnung auf Genesung belasten will. Der Schauspieler Christopher Reeve hingegen tut alles, um eines Tages wieder gehen zu können. Was ist aus Ihrer Sicht der bessere Weg, mit einer solchen Situation umzugehen?

In der Psychologie unterscheiden wir zwischen Patienten, die ihr Handeln an die neue Situation anpassen und jenen, die resignieren. Es gibt also die Handlungsorientierten - wie Schäuble und Reeve - und die Lageorientierten, die keine Zukunft mehr für sich sehen. Ich hatte mal einen Feuerwehrmann als Patienten, der einen administrativen Job in seiner alten Wache ablehnte. Heute ist er Alkoholiker.

Sie sagen also, dass Reeve und Schäuble ähnlich handeln?

Ihre materiellen und sozialen Möglichkeiten helfen ihnen, ihr neues Leben im Rollstuhl in einer hohen Selbstwirksamkeitserwartung fortzusetzen. Es ist falsch zu denken, dass Hoffnung auf Genesung der wichtigste Motor für einen Patienten ist. Denn während Reeve ständig betont, daran zu glauben, irgendwann wieder zu gehen, will sich Schäuble nicht mit falscher Hoffnung belasten. Er ist aber nicht hoffnungsloser.

In einem Interview sagte Schäuble, dass er nicht einer Fata Morgana nachlaufen, sich also nicht den ganzen Tag mit einer Vorstellung der Genesung beschäftigen wolle, die ohnehin unwahrscheinlich sei. Wo ist denn da Hoffnung zu sehen?

Ich bin mir sicher, dass Schäuble die besten Ärzte um sich hat, und sollte es realistische Hoffnung auf Genesung geben, wird die bestimmt nicht an ihm vorbeigehen. Deswegen ist Schäuble nicht hoffnungloser - nur realistischer als Reeve. Und genau darauf kommt es bei der seelischen Genesung eines Unfallpatienten an.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben