Zeitung Heute : r.s.2 bleibt vorn

Der Tagesspiegel

Irgendwie sind sie alle Gewinner. Jedenfalls sind die Interpretationen der aktuellen Media-Analyse (MA) so vielfältig wie die Zahl der Radiosender. Aber schließlich dienen die ermittelten Reichweitenzahlen zur Berechnung der Werbespot-Preise, da gilt es gut auszusehen.

Trotzdem, so viel lässt sich sagen: An der Spitze wird es enger. Dafür sorgt zum einen Antenne Brandenburg mit einem Zuwachs von gut 26 Prozent gegenüber der letzten MA, womit der vom ORB veranstaltete Sender sogar das Privatradio 104,6 RTL überholen kann. Zum anderen legt BB Radio zu und nähert sich damit dem bisherigen und erneuten Spitzenreiter r.s.2. Der kann jetzt auch in Berlin ganz alleine den ersten Platz für sich reklamieren. Bei der letzten MA musste der Sender sich diesen noch mit 104.6 RTL teilen. Richtige Festtagsstimmung dürfte bei r.s.2 dennoch nicht aufkommen. Insgesamt ging es wie für RTL um rund sieben Prozent abwärts.

Der ORB kann sich dagegen auch noch über die Gewinne bei dem gemeinsam mit dem SFB veranstalteten Fritz freuen. Um 19,2 Prozent und zwei Plätze geht es aufwärts. Und auch einige kleine Stationen haben Grund zum Feiern. Den größten Zuwachs gegenüber der letzten MA erzielt Radio Paradiso mit 46,2 Prozent. Jazz Radio und Star FM gewinnen immerhin 16,7 beziehungsweise 15,8 Prozent.

Bei den öffentlich-rechtlichen Wellen ohne Werbung erreicht Radio Kultur (SFB/ORB) in Berlin rund 1,1 Prozent der Hörer, das ist eine geringfügige Abnahme, Radio 3 (NDR/ORB) verliert stärker und kommt auf 0,5 Prozent. Deutschlandradio Berlin hat in der Hauptstadt etwas zugelegt und erreicht aktuell 1,9 Prozent, der Deutschlandfunk steigert sich ebenfalls leicht auf 2,2 Prozent.

Bundesweit bleibt Radio das meistgenutzte Medium. An einem Werktag läuft es bei 81,8 Prozent der Bundesbürger, im Durchschnitt über vier Stunden lang, das ist geringfügig mehr als im vergangenen Jahr. Die ARD-Wellen erreichen dabei fast 34 Millionen Hörer, die Privaten über 30 Millionen. hdi/jbh

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben