Zeitung Heute : Radarfallen: Hochsaison für Starenkästen

tdt

Autotouristen halten sich im Ausland besser an das Tempolimit: Verstöße, so der ADAC ), seien in vielen Ländern "um ein Vielfaches teurer als in Deutschland". In Österreich beispielsweise drohen auf Tauernautobahn und Pyhrnautobahn zahlreiche Radarfallen, auch nachts kommt es wegen der dann herrschenden Geschwindigkeitsbegrenzung von 110 km/h auf den Autobahnen - mit Ausnahme der "A 1" Salzburg-Wien und "A 2" Wien-Salzburg - überall zu Kontrollen. In der Schweiz geraten Autoreisende vor allem in Tunnels schnell in Radarfallen, und in Italien auf der Brennerautobahn. In Frankreich stehen die Geräte zur Hochsaison oft an Ausweichstrecken, und in Tschechien an fast allen Touristen-Routen nach Prag.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!