Zeitung Heute : Radeln an der deutsch-deutschen Grenze

Auskunft: Salzwedel-Information[Telefon 039 01 ]

Der Fall der deutsch-deutschen Grenze machte auch den Weg frei für ein einzigartiges Biotop. Entlang des so genannten Todesstreifens konnte sich Mutter Natur über Jahre entfalten. Ein "Grünes Band" erstreckt sich 1400 Kilometer lang durch die Republik. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) spricht von einer "Perlenkette wertvollster Biotope". Im Altmarkkreis Salzwedel in Sachsen-Anhalt ist das "Grüne Band" insbesondere für Radwanderer ein lohnendes Ziel.

Hilfreicher Begleiter dabei ist das Buch von Klaus Buchin "Radwanderweg am Grünen Band" (Teil 1: Ostsee-Harz. 1999 erschienen im Verlag ProjektNord Mollenhauer & Treichel GbR, Preis: 24,80 Mark). Es enthält auch günstige Bahnverbindungen und Informationen zur Altmark und dem Naturpark Drömling, ein altes, in weiten Teilen urbar gemachtes Niedermoorgebiet. Eine "Grenzlandtour" ist auch im 13-teiligen Kartenwerk des Altmarkkreises beschrieben, das 6,50 Mark kostet. Auskunft: Salzwedel-Information, Telefon 039 01 / 42 24 38.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben