Zeitung Heute : Radeln, joggen, Hanteln heben

-

Die günstigste studentische Sportart ist Joggen: Laufschuhe und Sportzeug hat fast jeder zu Hause. In der „Sportarena“ am Alexanderplatz kann man sich günstig neue Rennhosen kaufen. Weniger Kleidung und nur ein kleines Budget für den Eintrittspreis braucht der schwimmbegeisterte Student. Gleich nach dem Segelkurs am HUBootshaus in Schmöckwitz lohnt im Sommer ein Abstecher ins Freibad Müggelsee – der Eintritt kostet für Studenten ermäßigte 2 Euro 50.

Wer mehr Geld für seine Fitness übrig hat, geht ins Sportstudio und stemmt Hanteln oder hüpft in Kursen mit, die heutzutage nicht mehr Gymnastik, sondern Salsa-Aerobic und Body Attack heißen. Eine Studentenermäßigung von fünf Euro auf alle Angebote gewähren die Studios der Fitness Company und Jopp Frauen Fitness – nur nicht auf den in der Regel billigsten Tarif (etwa 46 Euro für alle, die einen Freiblock nutzen und nur bis 17 Uhr ins Sportstudio gehen). Studentinnen, die von ihren schwitzenden Kommilitonen beim Sport eine Auszeit nehmen wollen, finden Jopp-Studios in Laufentfernung von der Uni: In der Karl-Liebknecht-Straße 13 und Friedrichstraße Ecke Schützenstraße. Wer etwas weniger Geld ausgeben will, besucht Fit am Rosenthaler Platz, kann dafür aber unter weniger Gruppenkursen wählen. Am schönsten und am teuersten ist der Sport im Fitnessstudio bei Elixia in der Friedrichstraße.

„Fitnessstudio – wieso? Ich fahr mit dem Rad zur Uni“, sagen alle, denen Gewichte stemmen zu aufwändig ist. Falls das Fahrrad über den Winter im Keller eingerostet ist, bietet in Uninähe der Fahrradladen Famos seine Hilfe an (Oranienburger Str. 16). Und wenn man seinem Lieblingskommilitonen sportlich näher kommen möchte, lohnt ein Gang zur Fahrradstation im Bahnhof Friedrichstraße: Der Laden verleiht Tandems – einem romantischen Sonntagsausflug zu zweit ins Berliner Umland sollte dann nichts mehr im Wege stehen. tiw

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben