Zeitung Heute : Rätseln und Reisen: Zwei Wochen auf Kreta

U. H.

Ein zweiwöchiger Aufenthalt auf Kreta für zwei Personen ist der Gewinn in dieser Woche. Die Gewinner übernachten im Fünf-Sterne-Hotel Iberostar Creta Marine in der Nähe des Fischerdorfes Panormo an der Nordküste.

Im Preis enthalten ist die Halbpension, ein Mietwagen für 14 Tage, der Flug mit Condor von Berlin-Tegel nach Heraklion, sowie der Transfer zum Hotel. Möglich wurde dieser von Neckermann und Condor gestiftete Gewinn durch die Unterstützung des Reisebüros Over the Rainbow in der Knesebeckstraße 89 (Telefonnummer: 030 / 318 05 80, im Internet z unter www.overtherainbow.de ).

Um Kreta ging es auch in der vergangenen Woche täglich im "Reisefieber" um 9 Uhr 45 in der Sendung "Meridian 13" auf Radio multikulti. Die schnellsten Anrufer können mit der richtigen Antwort auf die Tagesfrage einen Reiseführer nach Wahl gewinnen. Mehr Informationen zur Reise sowie Tipps zum Quiz gibt es auch heute zwischen 13 und 15 Uhr im "Reisefieber-kompakt" auf 106,8 MHZ.

1. Tiefgründiges

Die Samaria-Schlucht ist ein Muss für viele Kreta-Touristen, soweit sie gut zu Fuß sind. Fünf bis sechs Stunden braucht man, um die angeblich größte Schlucht Europas zu durchwandern. Die Wanderung ist etwa 14 Kilometer lang. Auf dem Weg überwindet man 1250 Höhenmeter. Die Samaria-Schlucht und ihre Umgebung wurden 1962 zum Nationalpark erklärt. Hier leben die letzten wilden Ziegen Kretas, die so genannten Kri-Kri, und rund 70 Pflanzen wachsen weltweit nur in dieser Schlucht. Wenige Kilometer vor dem südlichen Ende der Schlucht rücken die 300 Meter hohen Felswände auf knapp drei Meter zusammen. Diese spektakuläre Stelle der Samaria-Schlucht hat einen speziellen Namen. Wie lautet dieser?

2. Aussätziges

Die Insel der Aussätzigen, im Nordosten vor Kreta gelegen, ist heute eine Touristenattraktion. Noch vor 50 Jahren machte man lieber einen großen Bogen um Spinalónga, die Insel der Leprakranken. 1957 wurde die Station geschlossen. Erst seit 1980 kann man als Tourist nach Spinalónga gelangen, durch die verlassene Siedlung spazieren und den Friedhof oder die Desinfektionsstation besichtigen. Unter Spinalónga ist die Insel der Verdammten bekannt, aber eigentlich heißt so die südlich davon liegende Halbinsel. Wie lautet der korrekte Name der ehemaligen Lepra-Insel?

3. Salziges

Die häufigsten Baumarten, die auf Kreta wachsen sind Zypressen, Pinien, Platanen, Kastanien, Eukalyptus sowie einige Eichenarten. An Stränden und Strandpromenaden findet man auf Kreta oft einen besonderen Baum mit nadelartigen, aber weichen Blättern. Die meist schlanke Pflanze besitzt die Fähigkeit, durch Salzausscheidungsdrüsen dem Salzwasser zu trotzen. Der zur Familie der Halophyten gehörende Baum drückt durch die Gefäße das überschüssige Salz aus den Blättern heraus. Wie heißt dieser Baum?

4. Filmisches

Der Film "Alexis Sorbas" ist zum Mythos geworden und hat das Bild von Kreta mit geprägt. Nach 35 Jahren haben sich auch die Kreter daran gewöhnt, dass viele glauben, der Sirtáki sei der Traditionstanz. "Schuld" daran trägt Anthony Quinn, der den Sorbas im Film spielte und die komplizierten kretischen Volkstänze aufführen sollte. Da der Schauspieler in der Kürze der Zeit diese nicht erlernen konnte, wurde zur Musik von Mikis Theodorakis eine leichter zu lernende Variante entwickelt. "Alexis Sorbas" entstand auf Kreta nach der gleichnamigen Romanvorlage von Níkos Kazantzákis. Der Film jedoch hatte im Original einen anderen Titel. Welchen?

5. Was ist falsch?

Für die Menschen auf Kreta ist das Olivenöl ein wichtiger Ernährungsbestandteil. Vielleicht liegt die lange Lebenserwartung der Kreter auch daran, dass junges, frischgepresstes Olivenöl am gesündesten ist und sie sozusagen an der Quelle sitzen. Nicht auszuschließen, dass auf dem langen Transportweg zu uns so einiges an wertvollen Bestandteilen des Öls auf der Strecke bleibt. Denn sicher ist, Licht und Sauerstoff sind für die meisten Lebensmittel schädlich. Und in einer Beziehung unterscheidet sich Olivenöl nicht von Nudeln oder Weingummi: Im Laufe der Zeit verändert sich der Geschmack. Den Alterungsprozess sollen neue Kunststoffflaschen verhindern. Bei dem am Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik in Freising entwickelten Kunststoff wird in die Verpackung der Pflanzenfarbstoff Chlorophyll eingearbeitet. Die Wissenschaftler berichten, dass auf diese Weise die Verpackung das Licht bestimmter Wellenlängen herausfiltert. Der Clou: Die Plastikflasche fürs Olivenöl soll trotzdem weiterhin transparent sein. Denn auch das kretische Öl enthalte viel Chlorophyll, welches zu der markanten Färbung des Öls führe, heißt es in einer Mitteilung des Instituts. Durch die Transparenz der Flasche werde die Färbung nicht überdeckt. In Kreta braucht man natürlich solche komplizierten Verpackungen nicht. Das Öl wird dort sowieso nicht nur zum Anrichten von Speisen benutzt oder pur getrunken, sondern auch für äußerliche Anwendungen bei körperlichen Beschwerden verwandt. Die traditionellen Heilmethoden kann man auch als Tourist in einem neuen Wellness-Center von Rodovani kennen lernen. In einer alten Ölmühle darf man in aus Ebenholz gefertigten Badewannen ein Olivenölvollbad nehmen. Olivenöl kann auch vor Hautkrebs schützen. Jedenfalls wiesen dies japanische Wissenschaftler bei Mäusen nach, die sie nach einer Sonnenbestrahlung mit nativem Olivenöl einrieben. Dass sich türkische Ringer vor einem Kampf das Öl kannenweise über die Schulter kippen, hat aber andere Gründe. Was ist falsch?

An der Auslosung des Reisepreises nehmen alle Einsendungen mit den fünf richtigen Antworten teil. Die Reisezeit ist binnen einem Jahr frei wählbar, ausgenommen sind die Schulferienzeiten. Wie immer gilt: Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, ebenso die Barabgeltung oder die Übertragung des Gewinns. Die Teilnehmer am Gewinnspiel müssen mindestens 18 Jahre alt sein. Die richtigen Antworten bitte ausschließlich auf einer Postkarte an: Der Tagesspiegel, Reiseredaktion, 10876 Berlin. Der Einsendeschluss ist Dienstag, der 19. Februar 2002 (Poststempel gilt). Die in der vergangenen Woche von dem finnischen Veranstalter Turku-Touring (die Telefonnummer lautet: 003 58 / 2 / 262 74 44), im Internet unter: www.turkutouring.fi ) und der Fährgesellschaft Superfast Ferries ausgelobte Rundreise durch die Schären Finnlands hat Verena von Bodelschwingh in 22769 Hamburg gewonnen. Die Antworten: 1. Bengtskär, 2. Tove Jansson, 3. Seinäjoki, 4. Finno-ugrisch oder Finnisch-ugrisch, 5. Saunameisterschaften in Uusikaupunki.

Rätseln und Reisen ist eine Kooperation zwischen der Hörfunkwelle SFB 4 multikulti und dem Verlag Der Tagesspiegel.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!