Zeitung Heute : Randale in Berlin vorm 1. Mai

Berlin - Wenige Wochen vor dem 1. Mai häufen sich in Berlin Anschläge der linksautonomen Szene. In der Nacht zum Mittwoch zündeten Unbekannte im Stadtbezirk Mitte wieder mehrere Autos an. Im Mauerpark räumten rund 100 Polizisten einen Platz, auf dem ein Feuer mit gestohlenen Paletten entfacht worden war. Eine Zivilstreife wurde mit Flaschen attackiert. Die Bundeszentrale der Gewerkschaft Verdi wurde mit politischen Parolen beschmiert. „Wir sind verstärkt im Einsatz“, sagte ein Polizeisprecher. Allein in diesem Jahr hat die Berliner Polizei bereits 32 Brandanschläge auf Fahrzeuge registriert. Dabei wurde 48 Autos direkt angesteckt und 19 weitere durch Hitzeentwicklung beschädigt. tabu

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!