RAUM patrouille : Sing, Brüderlein!

Jan Oberländer empfiehlt ein Stückchen Lebensfreude

Jan Oberländer

Angespannte Großstadtmenschen müssen auch mal loslassen. Andernfalls drohen Migräne, Magengeschwür und nie mehr Lust auf Sex. Eine heilsame Gelegenheit, mal für ein paar Stunden aus sich herauszugehen, bietet der Karaoke- Kracher One Night in Hongkong im Knaack Klub. Immer montags, aber auch freitags und samstags werden hier Playbackspuren beliebter Partyhits aufgelegt. Man darf sich was Schönes aussuchen. Eigentlich aber geht es bei derartigen Veranstaltungen nicht um die Musik. Sondern darum, mit guten Freunden und solchen, die es am Ende des Abends ganz sicher sein werden, das eine oder andere Getränkeglas zu trocknen – wie angespannte asiatische Großstadtmenschen das nennen – und sich anschließend so richtig frei zu singen. Tönetreffen und Textverstehen ist dabei zweitrangig. Niemand ist perfekt, das wissen die Menschen im Knaack. Sie zelebrieren es sogar. Der spillerige Typ mit Hornbrille, der da vorne gerade immer wieder „Rock me, Amadeus!“ ins Mikrofon ruft, ist bestimmt keine Ohrenweide. Aber er sieht irgendwie glücklich aus.

Mo ab 20 Uhr, Fr und Sa ab 22 Uhr im Knaack Klub, Greifswalder Str. 224, Prenzlauer Berg, Eintritt frei

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben