RAUM patrouille : Tambourine Man

Christian Tretbar huldigt seinem Mainzer Retter

Christian Tretbar

Es tut mir leid. Aber es geht nicht. Man könnte an dieser Stelle ein paar Tipps für eine super Osterparty erwarten. Für den „Crazy Rabbits Saturday“ oder die „Bunny-Party“. Doch unmöglich. Nicht weil ich etwas gegen „Bunny-Partys“ hätte, es ist wegen ihm, Psycho-Jones, dem Retter meiner Studienjahre. Diesem DJ aus Mainz, ja genau aus Mainz, muss an dieser Stelle einfach gehuldigt werden. Ohne ihn wäre das Leben in der rheinischen Diaspora nur halb so schön gewesen. Er ist die Konstante des Mainzer Nachtlebens, das sich letztlich auf einen feinen Kellerclub namens Red Cat beschränkt. Jetzt ist er aufgestiegen, passenderweise in den Roten Salon, wo er am Samstag auflegt. Poser.Disko mit Electro, Indie, Punk, HipHop, Pogo, 60s und Trash. Kein Spaß, der meint das ernst. Immer dabei seine alten Videospielkonsolen und eine Schellentrommel. Und dieser Mr. Tambourine Man scheut sich auch nicht davor, einen Abend lang französische Chansons aufzulegen. Keine Angst, das ist diesmal nicht zu erwarten, dafür ein DJ mit Leidenschaft und Überzeugung. Ein echter Psycho eben. Danke!

„Poser.Disko“ im Roten

Salon, Rosa-Luxemburg-Platz, Sa 22.3., ab 24 Uhr, 5 €

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!