Zeitung Heute : RAUMFAHRTMÄRCHEN

Baikonur

Stellen Sie sich vor: eine Raumstation mitten in der Kasachischen Steppe, wo die Menschen so leben wie ihre Väter, Vorväter, Vorvorväter … Und daneben starten die Raketen in den Weltraum. Wenn es dieses Setting nicht gäbe, man hätte es erfinden müssen. Aber Baikonur ist real, nur Gagarin hat Helmer erfunden. Der Junge benimmt sich wie alle hier. Sobald eine Rakete startet, reiten ganze Dörfer los, um die abgesprengten Metallteile zu erbeuten. Die tauschen sie bei den Chinesen gegen Fleischkonserven. Aber Gagarin tauscht nicht alle, weshalb seine Jurte aussieht wie eine halbe Raumstation. Und darin sitzt er und verliebt sich in die junge französische Weltraumtouristin Julie Mahé, die gleich wiederkommen muss. Von oben. - Was bleibt zu sagen? Alles, was bei solcher Handlung zu befürchten ist, tritt ein. Bruchlandung in der Kasachischen Steppe.

Kerstin Decker

D/RUS 2011, 95 Min., R: Veit Helmer, D: Alexander Asochakov, Marie de Villepin

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben