Zeitung Heute : Razzia bei Hypo-Bank in München

München/New York - Die Staatsanwaltschaft München hat den angeschlagenen Immobilienfinanzierer Hypo Real Estate (HRE) durchsucht. Betroffen gewesen seien Büros der Bank sowie Privaträume und Büros von früheren Vorständen und des ehemaligen Aufsichtsratsvorsitzenden der HRE, teilte die Behörde am Mittwoch mit. Es gehe um den Verdacht auf Marktmanipulation und unrichtige Darstellungen nach dem Aktiengesetz. Die HRE war im Zuge der Finanzkrise in eine Notlage geraten und muss mit massiven Hilfsmaßnahmen gestützt werden. In den USA gab die Börsenaufsicht SEC beim Milliardenbetrug durch den New Yorker Investmentmanager Bernard Madoff schwere Fehler zu. Mindestens seit 1999 sei mehreren konkreten Vorwürfen gegen Madoff nicht ausreichend nachgegangen worden, sagte SEC-Chef Christopher Cox. Nun sollen auch alle Kontakte von SEC-Mitarbeitern zu Madoff und seiner Familie geprüft werden. dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!