Zeitung Heute : Recht und Reisen: Aktuelle Urteile

W. B.

Diebstahl. Eine Reisegepäckversicherung braucht einen Diebstahl nicht zu entschädigen, wenn der Versicherte im Schadenformular angibt, bisher keine "Vorschäden" gehabt zu haben, obwohl er bereits zwei Gepäckverluste von einer anderen Versicherung ersetzt bekommen hat. (Urteil am Amtsgericht Delbrück, Aktenzeichen: 5 C 287/99) W. B.

Haftung. Eine Agentur, die für Fluggesellschaften Flüge vermittelt, Tickets ausstellt und die Rechnungen schreibt, kann nicht dafür haftbar gemacht werden, dass eine Familie ihren (Türkei-)Urlaub zunächst nicht antreten kann, weil die gebuchte Maschine ausfiel und erst einen Tag später flog, da sie als Vermittler keinen Reisevertrag mit dem Gast abgeschlossen hat. (Amtsgericht München, Aktenzeichen: 271 C 750/01) W. B.

Minderung. Will ein Pauschalurlauber wegen mehrerer Mängel nachträglich eine Reisepreisminderung erreichen, so muss er (hier: dem Richter) nachweisen, dass er seine Beanstandungen bereits bei der örtlichen Reiseleitung vorgebracht hatte und darüber hinaus die Beeinträchtigungen konkret beschreiben. Ausführungen wie "schlechte Wasserqualität des Pools", "Tennisplatz unbespielbar", "Squashhalle in schlechtem Zustand" reichen nicht aus. (Amtsgericht Hamburg, Aktenzeichen: 22a C 495/99) W. B.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!