Zeitung Heute : Regierung will Kinderpornos im Netz blockieren

Berlin - Die Bundesregierung will die Verbreitung von Kinderpornografie im Internet stärker bekämpfen, kriminelle Webseiten sollen künftig gesperrt werden. Eckpunkte für ein Gesetz hat das Kabinett am Mittwoch beschlossen. Familienmisterin Ursula von der Leyen (CDU) verwies darauf, die Verbreitung von Kinderpornos im Netz habe sich verdoppelt. „Wir wollen nicht länger tolerieren, dass die Vergewaltigung von Kindern massenhaft im Internet in Deutschland abrufbar ist“, sagte sie. Wirtschaftsminister Karl- Theodor zu Guttenberg (CSU) kündigte umgehend einen Entwurf an. Auch EU- Justizkommissar Jacques Barrot legte einen Gesetzentwurf vor, der die „zweifelhafte Kontaktaufnahme“ mit Kindern unter Strafe stellt und den Zugang zu Kinderpornografie sperren soll. neu

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar