Zeitung Heute : Regierungssitz, aber nicht die Hauptstadt

-

LA PAZ

Der Name der Stadt lautete einst Nuestra Senora de la Paz, was so viel heißt wie: „Unsere Frau des Friedens“. Den heutigen Namen La Paz de Ayacucho erhielt die Stadt 1825 zum Gedenken an die siegreiche Schlacht bei Ayacucho im Unabhängigkeitskrieg gegen Spanien. Auf der Hochebene, wo auch der Flughafen liegt, ist El Alto entstanden. Die Armen-Stadt ist heute fast so groß wie La Paz.

HAUPTSTADT

La Paz ist zwar der Sitz der Regierung – nicht aber die Hauptstadt Boliviens. Das ist Sucre im Süden des Landes mit 250 000 Einwohnern. Sucre gilt wegen seiner vielen Parks als schönste Stadt Boliviens. Doch sie ist infrastrukturell schlecht erschlossen – wie fast das gesamte Land. In Bolivien sind nur 3000 Kilometer Straße asphaltiert. Bolivien gilt als ärmstes Land in Südamerika.

SICHERHEIT

Das Auswärtige Amt nennt die Beziehungen „freundschaftlich und vertrauensvoll“. Im Vorfeld der Wahl am 18. Dezember sei die Lage in Bolivien „relativ ruhig“. Nach den Wahlen könne es jedoch zu Massenprotesten und massiven Beeinträchtigungen im Verkehrswesen kommen.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar