Zeitung Heute : Reise der Woche: Tipps für Litauen

Anreise: Direkte Flugverbindungen von Berlin-Tegel nach Vilnius bietet täglich Lithuanian Airlines, Ticket für Hin- und Rückflug ab 519 Mark, Jugend- und Seniorentarif ab 486 Mark, Studententarif ab 466 Mark.

Für Autofahrer empfiehlt sich die Fähre ab Sassnitz-Mukran (Rügen) nach Klaipeda am Dienstag, Donnerstag und Sonnabend jeweils um 15 Uhr. Die Fahrzeit beträgt 18,5 Stunden. Das Scandlines-Ticket für zwei Personen mit Pkw, Zweibett-Außenkabine mit Frühstück für eine Fährpassage kostet 754 Mark.

Einreise: Für touristische Reisen, die neunzig Tage nicht überschreiten, benötigen Deutsche den Reisepass, der noch drei Monate über das Ende der Reise hinaus gültig bleiben muss. Bei der Einreise wird gelegentlich der Nachweis von Devisen verlangt: Als Richtlinie gelten 100 Litas pro Tag bei einem Aufenthalt von mehr als drei Tagen, 300 Litas pro Tag bei Kurzreisen, ersatzweise Reiseschecks und Kreditkarten.

Für den Aufenthalt im Naturschutzgebiet Kurische Nehrung wird Maut erhoben: Drei Litas pro Person, 15 Litas pro Auto.

Währung: Eine Mark entspricht 1,96 Litauischen Litas. Einige Hotels rechnen in amerikanischen Dollar ab. Kreditkarten werden zunehmend akzeptiert.

Veranstalter: Schnieder Reisen, DNV Touristik GmbH, Litauen Reisen, Hein Reisen, Studiosus, Dertour.

Unterkunft: Zu den besten Adressen in der Hauptstadt Vilnius zählt das Mabre Residence Hotel (Maironio 13, Telefonnummer: 00 37 / 02 / 22 20 87, Telefaxnummer: 00 37 / 02 / 22 22 40, e-Mail: mabre@is.lt .), ein ehemaliges russisch-orthodoxes Kloster mit moderner Einrichtung und schönem Innenhof (Doppelzimmer ab 460 Lit.). In Klaipeda kommt man einfach und zweckmäßig im Hotel Astra unter (Pilies 14, Telefon und Fax: 00 37 / 61 / 21 63 82). Die verwohnten, abgewirtschafteten Hotels in Nida sind nicht zu empfehlen.

Es lohnt sich der Weg zum Informationsbüro für Tourismus (Taikos g. 4, Telefon: 00 37 / 59 / 534 85, Fax: 00 37 / 59 / 534 90), dort werden Privatzimmer vermittelt, die preiswert (zumeist kann man in deutscher Währung zahlen) und oft liebevoll hergerichtet sind. Außerdem erleichtert solches Wohnen den Kontakt zu den Einheimischen.

In Kaunas steht auf einem Hügel in einem ruhigen Wohnviertel, umgeben von alten Eichen eines der ersten privaten Hotels in Litauen. Das Perkuno Namai (Perkuno al. 61, Telefonnummer: 00 37 / 07 / 20 90 09, Fax: 00 37 / 07 / 22 30 50, e-Mail Hotel@perkuno-namai.lt ), bietet Doppelzimmer von 100 Dollar an, es gibt günstige Wochenendtarife.

Sprache: Landessprache ist das Litauische, eine indogermanische Sprache. Viele Litauer sprechen auch Russisch, mit jungen Leuten kann man sich sehr gut in Englisch verständigen. Über Kenntnisse des Deutschen verfügen nur wenige im Lande.

Information: Botschaft der Republik Litauen, Katharinenstraße 9, 10711 Berlin; Telefon: 890 68 10, Fax: 89 06 81 15; Baltische Zentrale für Fremdenverkehr, 25813 Husum, Woldsenstraße 36; Telefon- und Faxnummer: 048 41 / 30 04 Fax: 048 41 / 21 09.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!