Zeitung Heute : Reise der Woche: Tipps für Riga

Einreise: Für einen Aufenthalt bis zu drei Monaten braucht man einen Reisepass, aber kein Visum. Der tägliche Flug ab Frankfurt am Main dauert zwei Stunden. Individuelle Reisen nach Riga bietet insbesondere "Dertour" an.

Geld: In Lettland zahlt man mit "Lats" (Ls), die frei konvertierbar sind und mehr kosten als ein britisches Pfund. Da der Wechselkurs vom Dollar abhängig ist, schwankt der Wert im Vergleich zu den Euro-Währungen dementsprechend.

Feste: Im Jubiläumsjahr werden besonders viele Veranstaltungen organisiert. Hier ein Auszug aus dem Programm:

6. bis 17. Juni: Opernfestspiele

7. bis 10. Juni: 21. Internationale Hansetage

27. bis 29. Juli: Das große lettische Sänger- und Tanzfest mit über 15 000 Teilnehmern

4. bis 8. August: Cello-Festival

17. bis 19. August: Offizielle Feiern zum 800. Geburtstag: Freilichtaufführung von "Aida", Musik von den Türmen der Altstadt, Feuerwerk

17. August bis 3. September: Festival der geistlichen Musik

7. bis 9. September: Tage des europäischen Kulturerbes

14. bis 23. September: 4. Internationale Theaterfestspiele.

Ausflüge: Bis September bietet zum Beispiel "Latvia Tours" Stadtrundfahrten in Riga (8 Ls) sowie Touren nach Sigulda (14 Ls), Rundale (19 Ls), Kuldiga/Goldingen im Westen (22 Ls) oder Rezekne/Windau im Osten (26 Ls) an.

Auskünfte: Baltisches Informations- und Tourismusbüro, Salzmannstraße 152, 48159 Münster; Telefon: 02 51 / 215 07 42, Telefax: 02 51 / 215 07 43

E-Mail: info@baltic-info.de

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!