Zeitung Heute : Reisetipps für die Inseln

An-/Abreise: Mit Auto oder Bahn nach Husum, zurück mit Bahn von Westerland nach Husum (Fahrradmitnahme jeweils problemlos).

Beste Radelzeit: Die Tour ist ganzjährig befahrbar; die schönsten Zeiten sind Mai/Juni (Rapsblüte), Juli/August (Badesaison) und September/Oktober. Achtung: Im Juli/August findet der Tourenradler auf Amrum, Föhr und Sylt kaum eine Unterkunft für eine Nacht.

Karten: ADFC-Regionalkarte 1 : 75 000, Blatt Schleswig-Holsteinische Nordseeküste mit Inseln, Bielefelder Verlagsanstalt.

Streckenlängen: Die vorgestellte Rundfahrt ist insgesamt 261 Kilometer lang. Sie benötigt mindestens sechs Tage; Genussradler sollten die Sylt-Tour auf drei Tage verteilen. Die einzelnen Etappen: HusumNordstrand, Norderhafen (34 Kilometer), Rundfahrt Pellworm (36 Kilometer), Rundfahrt Amrum (30 Kilometer), Rundfahrt Föhr (56 Kilometer), Rundfahrt Sylt (105 Kilometer).

Wegbeschaffenheit: Durchweg asphaltierte Radwege und verkehrsarme Straßen.

Veranstalter: Wer sich gern in die Obhut eines Reiseveranstalters begibt, kann mit der "Landpartie" auf einem siebentägigen Trip die Inseln Sylt, Föhr, Amrum und Langeneß besuchen. Die Landpartie, Postfach 2244, 25438 Tornesch; Telefonnummer: 041 22 / 965 55, Fax: 041 22 / 965 56.

Literatur: Den genauen Routenverlauf der vorgestellten Tour bietet der informative Radwanderführer "Die schönsten Radtouren an der Schleswig-Holsteinischen Nordseeküste - Nordfriesland mit Inseln", Bielefelder Verlagsanstalt.

Auskunft: Tourismusverband SchleswigHolstein, Niemannsweg 31, 24105 Kiel; Telefonnummer: 04 31 / 560 01 00, Telefaxnummer: 04 31 / 56 98 10; E-Mail-Adresse: tv@sht.de ; Internet: www.sht.de

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar