Zeitung Heute : Rekordzinsen – Spanien schlägt Alarm

Madrid - Das von Schulden geplagte Spanien hat Probleme bei der Beschaffung von frischem Geld auf den Finanzmärkten zugegeben. „Die Tür zu den Märkten steht uns derzeit nicht offen“, sagte Finanzminister Cristóbal Montoro dem Radiosender Onda Cero. Der Grund liege in den hohen Zinsen, die Spanien für seine Staatsanleihen bieten müsse. In der vorigen Woche stieg der Satz, den Spanien für seine Zehn-Jahres-Anleihen bieten musste, auf bis zu 6,7 Prozent. Auf die Dauer ist eine so hohe Belastung nicht zu tragen, wie sich bei Portugal und Irland gezeigt hat. Die EU-Institutionen hätten es in der Hand, Spanien zu helfen, sagte der Minister. Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy sprach sich unterdessen erstmals öffentlich für eine Einführung von Euro-Bonds aus. dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar