Zeitung Heute : REMAKE

RoboCop.

Wie schon Len Wiseman bei seinem überflüssigen „Total Recall“-Remake tut sich auch der brasilianische Regieaufsteiger José Padilha („Tropa de Elite“) beim Versuch schwer, eine der ikonischen Dystopien des Holländers Paul Verhoeven zu überbieten. Zwar bekommt die Neuauflage der Story um einen tödlich verletzten Polizisten, dessen körperliche Überreste durch den Waffenkonzern Omnicorp zum Roboter-Mensch-Hybriden verdrahtet und auf Streife geschickt werden, mit Bezügen auf die Drohnendiskussion eine aktuelle Dimension. Doch Verhoevens inszenatorischer, die Grenzen zum Splatterfilm überschreitender Irrsinn und sein Mut zur ätzenden Gesellschaftskritik fehlen bei Padilha weitgehend, wodurch dieser „RoboCop“ trotz der intensiven Bilder seines Kameramanns Lula Carvalho und der illustren Besetzung zu brav bleibt. Solide.Jörg Wunder

USA2013, 117 Min., R: José Padilha, D: Joel Kinnaman, Gary Oldman, Michael Keaton, Samuel L. Jackson, Jackie Earle Haley

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben