Zeitung Heute : Rentner brauchen häufiger Hilfe vom Sozialamt

Berlin - Die Altersarmut in Deutschland steigt. Immer mehr Rentner benötigen Hilfe vom Sozialamt. Mit 436 000 hat ihre Zahl Ende 2011 einen neuen Höchststand erreicht. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes stieg die Zahl der alten Menschen, die auf Grundsicherung angewiesen waren, binnen einem Jahr um 5,9 Prozent. Bei den Männern im Rentenalter betrug der Zuwachs sogar 7,7 Prozent. Sozialministerin Ursula von der Leyen (CDU) sieht sich durch die Zahlen in ihrem Kampf für eine Zuschussrente bestätigt. „Für die wachsende Zahl Geringverdiener, die es trotz vieler Jahrzehnte beitragspflichtiger Arbeit nicht mehr zur eigenen Rente schafft, ist das Sozialamt der falsche Ort“, sagte sie. Sozialverbände und Opposition forderten die Regierung auf, mehr gegen Altersarmut zu tun. raw

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!