Zeitung Heute : Rettungswagen kommen immer später

Berlin -  Rettungswagen der Feuerwehr benötigen in Berlin immer länger zum Einsatzort. In den Außenbezirken ist nur jedes vierte, in der Innenstadt nur jedes zweite Fahrzeug in acht Minuten vor Ort. Diese Zeit ist mit dem Senat vertraglich vereinbart. Hintergrund ist die seit Jahren immer weiter steigende Zahl von Einsätzen durch die Zunahme der Bevölkerung und deren Alterung. Von den 360 000 Einsätzen der Feuerwehr im Jahr 2012 waren 81 Prozent im Rettungsdienst. Landesbranddirektor Wilfried Gräfling fordert deshalb 264 neue Stellen, Innensenator Frank Henkel (CDU) will sich für 200 Stellen beim Finanzsenator einsetzen. Die Feuerwehr kritisierte, dass Krankenhäuser zunehmend Rettungswagen wegen eigener Überlastung zur einer anderen Klinik weiterschicken.

Autor

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar