Zeitung Heute : Ringvorlesung: Antisemitismus in Osteuropa

-

Mit dem Ende des Kommunismus kämpfen die neuen EULänder in Osteuropa mit dem Gespenst des wieder aufflammenden Antisemitismus, der auf eine lange Tradition zurückblickt. Unter dem Titel: „Nicht nur Vergangenheit. Juden und Antisemitismus in den neuen EU-Ländern“ veranstaltet das Seminar für Katholische Theologie der FU gemeinsam mit dem Zentrum für Antisemitismusforschung der TU eine Ringvorlesung. Beginn ist jeweils um 18 Uhr30, Veranstaltungsort: Habelschwerdter Allee 45, 14195 Berlin-Dahlem, Raum K 24/1.

22. November 2004: „Antisemitische Vorurteile in Ungarn nach der Wende“ (András Kovács, Budapest)

24. November 2004: „Das Christentum, der Westen und die Wahrheit“ (Klaus Müller, Münster)

13. Dezember 2004: „Die Slowakei, ihre jüdische Minderheit und der Umgang mit der Geschichte seit 1989“ (Tatjana Tönsmeyer, Berlin)

10. Januar 2005: „Konkurrenz der Opfer? Polen und Juden nach dem Holocaust" (Gertrud Pickhan, Berlin)

21. Januar 2005: „Antisemitismus ohne Juden in Slowenien“ (Egon Pelikan, Ljubljana)

31. Januar 2005: „Juden und Judenfeindschaft in den baltischen Staaten“ (Iveta Leitane, Riga)

07. Februar 2005: „Juden und Antisemitismus in Tschechien heute“ (Petr Brod, Prag)

14. Februar 2005: „Antisemitismus in Europa heute“ (Werner Bergmann, Berlin) fva/AN

Nähere Informationen unter: http://fu-berlin.de/kaththeo/aktuell.htm

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar