Zeitung Heute : ROMANTISCHE KOMÖDIE

Kokowääh

Ulrich Lössl

Das Single-Leben von Henry (Til Schweiger) nimmt ein jähes Ende, als eines Tages die achtjährige Magdalena (Emma Schweiger) – das Ergebnis eines längst vergessenen One-Night-Stands – bei ihm auftaucht und so lange bei ihm bleiben will, bis ihre Mutter wieder aus Amerika zurückkommt. Henry ist mit der neuen Situation freilich total überfordert. Das gleiche gilt für Magdalenas Ziehvater Tristan (Samuel Finzi) und Henrys Ex-Freundin Katharina (Jasmin Gerat), die auf der Bildfläche erscheint. Til Schweiger weiß den üblichen romantischen Komödienablauf mit emotionalen Szenen zu unterfüttern, die durchaus ans Herz gehen. Und auch in den Slapstick-Sequenzen scheint mitunter eine Leichtigkeit auf, die sich Lichtjahre von aktuellen deutschen Wachkoma-Komödien wie „Die Superbullen“ oder „Otto’s Eleven“ abheben. Ein bisschen „Knockin‘ on Daddy’s Door“ eben. Nett.Ulrich Lössl

D 2010, 126 Min, R: Til Schweiger, D:Til & Emma Schweiger

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben