Zeitung Heute : RTL und Sat 1 frisieren ihr Programm auf Millenium

Tina Angerer

Zum Endspurt des Jahres kommt für die Fernsehzuschauer ein Endspurt der Specials. Auch die Privaten wollen mitmachen beim Rückblick auf das Jahr, das Jahrhundert und das Jahrtausend. Heute startet RTL eine "Millenium-Woche", ab Sonntag beginnt Sat 1 mit einer "Jahrhundert-Woche." Oberstes Ziel: Anders sein. "Zeitzeugen-TV machen die Öffentlich-Rechtlichen zu genüge", so Sat 1-Sprecher Dieter Zurstraßen. Die verschiedensten Sendungen werden jahrhundert- bzw. jahrtausendreif gemacht.

Bei RTL beginnt der Millenium-Flash mit Linda de Mols Traumhochzeit (heute 20 Uhr 15), in der die "bekanntesten Paare des Jahrtausends" in Kostümen auftreten. Zum Beispiel Cäsar und Cleopatra, egal aus welchem Jahrtausend sie kommen. Auch mit Eigenproduktionen wartet RTL auf. Eine Liebesschnulze à la "Der große TV-Roman" muss nun "Millenium-Love" heißen (1.12., 20 Uhr 15), denn in dieser Woche gibt es nichts, was nicht mindestens Jahrhundert-Dimension hat. Selbst Erika Berger muss wieder hervorgeholt werden und mit ihr "100 Jahre Lust auf Liebe" (30.11., 23 Uhr 10)

Als besonderen Gag hat RTL seine Serien-Helden in der Weltgeschichte verteilt. "Nikola" erlebt ihre erste Liebe (3.12., 21 Uhr 15), den "Clown" verschlägt es ins 13. Jahrhundert (2.12., 20 Uhr 15) und die Polizisten der "Wache" dienen stramm unter Wilhelm II. (30.11., 23 Uhr 10).

Ganz anders natürlich Sat 1. "Wir wollen unsere Schwester Stefanie auf keinen Fall in Pickelhaube sehen", schießt Volker Szezinski, Leiter der Sat 1 Programm-Planung gegen die Kölner Konkurrenz. Man bewältigt den Rückblicks-Zwang in sieben "Themenkomplexen", wie Liebe, Comedy, Katastrophen, Verbrechen, Gefühle, Sport und Stars, die sich durch den ganzen Tag ziehen. Neben den Prime-Time-Filmen von "Pretty Woman" bis "Evita" ist das Herzstück das tägliche einstündige Sat 1-Spezial, wie z.B. "die größten Liebespaare", "die größten Verbrechen", "die größten Stars". Liz Taylor und Richard Burton, geschafft von ihrer Ehe und ihrem Drogenkonsum, die Rammstein-Katastrophe dreimal in Zeitlupe, dazu den Originalton der schreienden Menschen. JFK und Jerry Lewis, Tschernobyl und Lady Di, Bonny und Clyde und Elvis Presley.

Auch die Talkshows mussten noch rein in die beiden Spezial-Wochen. Zum Sat 1-"Katastrophen"-Tag (30.11) talkt Vera mit "Augenzeugen und Opfern großer Katastrophen" (12 Uhr), bei Ricky heißt es "Deine Familie ist eine Katastrophe" (14 Uhr). Und obwohl alle alles anders machen, passierte es doch: Was bei Sabrina auf RTL "Ich sage euch, im Jahr 2000 geht die Welt unter" (29.11., 10 Uhr 30 ) heißt, nennt sich bei Pilawa auf Sat 1: "Rette sich wer kann - die Welt wird untergehen" (30.11., 11 Uhr). Doch man soll bei solchen Doppelungen nicht kleinlich sein. Bis das Jahr vorbei ist und damit alle Rück- und Vorausschauen, wird sowas noch öfter passieren.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben