Zeitung Heute : „Rückendeckung für Hoeneß wird Firmen schaden“

Berlin - Anteilseigner und Sponsoren des FC Bayern schaden nach Ansicht von Experten ihrem Ansehen, wenn sie dem in eine Steueraffäre verwickelten Aufsichtsratschef Uli Hoeneß weiter Rückendeckung geben. Werde der Bayern-Präsident verurteilt, müsse die Wirtschaft „eine unternehmerisch höchst brisante Entscheidung“ für oder gegen ihn treffen, sagte der Münchener Professor Manuel René Theisen. „Der Schaden für die Unternehmen wird noch kommen.“ Adidas-Chef Herbert Hainer hatte in einem Interview gesagt, dass es auch im Fall einer Anklage von Hoeneß „keinen Besseren für diese Position gibt“. Es sei fraglich, ob die Konzerne mit dieser Haltung für ausländische Kapitalgeber noch glaubwürdig seien, sagte dagegen der Berliner Managementexperte Henning Herzog. mot

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!