Zeitung Heute : Rückschlag für Rebellen in Libyen

Tripolis/London - Die Aufständischen in Libyen haben am Dienstag nach Angriffen der Truppen des Machthabers Muammar al Gaddafi die Stadt Bin Dschawwad aufgegeben. Die Regime-Streitkräfte attackierten auch die weiter östlich gelegene Raffineriestadt Ras Lanuf, berichtete der Sender Al Dschasira. Die Aufständischen seien zuvor aus Bin Dschawwad geflohen. Die Pro-Gaddafi-Verbände hatten am Vortag einen Vorstoß der Rebellen auf Gaddafis Geburtsort Sirte aufgehalten. Die Libyen-Konferenz in London mit 35 Teilnehmerstaaten stimmte darin überein, dass sich künftig eine internationale Kontaktgruppe um eine neue politische Ordnung nach Ende des Militäreinsatzes kümmern soll. Die USA, Großbritannien und Katar schlugen vor, Gaddafi solle der Gang ins Exil erlaubt werden. Ein UN-Sonderbotschafter solle diese Möglichkeit auszuloten. Die USA und Frankreich stellten zudem in den Raum, Gaddafis Gegner mit Waffen auszurüsten. dpa/rtr

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar