Zeitung Heute : Russland bedrängt deutsche Stiftungen

Berlin - Kontrollen russischer Behörden bei deutschen Stiftungen haben zu diplomatischen Verstimmungen zwischen Berlin und Moskau geführt. Wie erst jetzt bekannt wurde, hatten russische Staatsanwälte vor zwei Wochen bei der Friedrich- Ebert-Stiftung in Moskau und vor einer Woche bei der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in St. Petersburg stundenlang Auskunft über Aktivitäten, Finanzierung und Infrastruktur verlangt. Am Dienstag wurden im KAS-Büro alle Computer beschlagnahmt. Das Auswärtige Amt in Berlin lud den russischen Gesandten zum Gespräch. Ihm wurde „die Besorgnis der Bundesregierung angesichts des konzertierten Vorgehens gegen zahlreiche Nichtregierungsorganisationen, einschließlich deutscher politischer Stiftungen, übermittelt“, hieß es im Auswärtigen Amt. cvs

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar