Zeitung Heute : Same procedure - Small-Talk mit Günter Jauch

Michael Burucker

1999! Menschen, Bilder, Emotionen. RTL. Ob Rennfahrer Schumi, Tennisspielerin Steffi oder Entertainer Thommy - die Menschen der Vorjahre zählten auch wieder zu den Menschen des aktuellen Jahres. Das Dilemma der Sendung ist, dass die, die uns das Jahr über unterhielten - wie etwa SPD-Abgang Oskar Lafontaine - am Jahresende nichts anderes zu resümieren haben als das, was sie in den Talkshows zuvor schon ausgiebig erörtert haben. Der Reiz des Konzeptes, das Günther Jauch vom ZDF mitbrachte, liegt darin, dem Einerlei der Stars Randfiguren der Zeitgeschichte gegenüber zu stellen, die auf tragische oder skurrile Weise ins Rampenlicht gerieten.

Ob der Platzwart des TuS Mayen, der als ungebetener zwölfter Mann ein Fußballspiel entschied, die rüstige Hundertjährige, deren Altersrezept "einfach weiterleben" hieß, ein aus den Trümmern des Türkei-Bebens Geretteter oder einer der im Kosovo-Krieg verschleppten US-Soldaten - ihnen widmete Jauch nicht weniger Aufmerksamkeit als den prominenten Gästen auch. Jauch weiß, dass ein solcher schier endloser Vorbeimarsch von Zeitgenossen über den Small-Talk nicht hinauskommen kann. Dennoch wirkt er nicht oberflächlich, seine Teilnahme nicht gespielt. In Emotionen dagegen wühlt er nie, auch wenn Titel und Sender dies nahelegen.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar