Zeitung Heute : Sarrazin: Berlin hat zu viele Hartz-IV-Familien

Berlin - In einigen Berliner Bezirken stammen bereits 50 Prozent der Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahre aus Familien, die Hartz-IV-Empfänger sind. Der scheidende Finanzsenator Thilo Sarrazin sieht darin ein wachsendes „Grundsatzproblem“. Diese Entwicklung führe in den Schulen zu „besonders schwierigen Kindern mit renitenten Eltern“. Dieser Kampf sei kaum zu gewinnen. Es mache deshalb keinen Sinn, zusätzliche finanzielle Ressourcen „für eine Struktur zur Verfügung zu stellen, wo der Anteil der Bedürftigen von Jahr zu Jahr wächst“. za

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!