Zeitung Heute : Sarrazin greift seinen Nachfolger Nußbaum an

Berlin – Im Streit um den Untreue-Verdacht bei der landeseigenen Berliner Immobilien-Holding (BIH) hat der frühere Finanzsenator Thilo Sarrazin (SPD) seinen Nachfolger Ulrich Nußbaum (parteilos) attackiert. Nußbaum hatte unter anderem kritisiert, dass die unter Sarrazin gegründete BIH zu viele Beschäftigte hat. Das Unternehmen soll umstrukturiert werden – einschließlich Geschäftsleitung, der der Staatsanwalt vorwirft, auf Mieteinnahmen verzichtet zu haben. In einem Brief an den Tagesspiegel wies Sarrazin am Sonntag darauf hin, den Haushalt des Landes auch dank der BIH saniert zu haben. „Dieses Erbe kann man weiter vermehren, man kann es aber auch verwirtschaften“, schrieb Sarrazin mit Bezug auf Nußbaum. Dem Erfolgsdruck, den solch ein Erbe bedeute, entgehe man nicht, „indem man es bekrittelt oder herabsetzt“. Nußbaum konterte sofort: „Die Aufgaben eines Finanzsenators sind vielfältig, aber politische Denkmalspflege gehört nicht dazu“, sagte sein Sprecher.Tsp

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!