Zeitung Heute : Sarrazin wechselt zur Bundesbank

258659_0_85598fc9.jpg
Sarrazin

Berlin - Jetzt ist es amtlich. Die Landesregierungen von Berlin und Brandenburg haben am Dienstag beschlossen, Berlins Finanzsenator Thilo Sarrazin (SPD) für den Vorstand der Bundesbank zu nominieren. Jetzt muss noch der Bundesrat zustimmen. Sarrazin wird am 1. Mai sein neues Amt antreten. Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) ist noch auf der Suche nach einem Nachfolger. „Ich lasse ihn ungern ziehen“, kommentierte er den Weggang Sarrazins. Der scheidende Senator sei einer der profiliertesten Finanzpolitiker Deutschlands. Sarrazin sagte: „Ich lasse eine Baustelle in aufgeräumtem Zustand zurück.“ za

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben