Zeitung Heute : Saudi-Arabien – Ukraine 0 : 4

WM-Stadion Hamburg, 19. Juni 2006, 50 000 Zuschauer

Thorsten Schaar

Früher, als der Geldadel noch nicht Einzug in den Fußball gehalten hatte, ging man einfach auf den Sitzplatz oder „in Block 36“. Bei dieser WM heißen die Blöcke „Sky Boxes“ oder „Prestige Lounge“. Hamburger Deern in dreigestreiften Einreihern recken Schilder in die Luft, auf denen tatsächlich der Sammelbegriff „Elite“ geschrieben steht. Da wir aber nun mal an der Küste sind, wird auch die Elite kurz vor dem Spiel vom sprichwörtlichen Schietwetter überrascht. In der Ukraine ist man derlei wohl gewohnt, weshalb viele Fans ihre Regencapes mitgebracht haben. Ein skurriler Moment: Arabische Fans schwenken ihre Fahnen zu „Go West“. George Bush hätte wohl indigniert den Kopf geschüttelt. Die Gelb-Blauen treffen dann bereits in der 4. Minute gegen einen überforderten Handschuhträger. Und es ist auch hinterher ein gutes Spiel, zumindest für die Sieger: Der ukrainische Kollege nebenan wird nach der 90. Minute einen Bericht in die Heimat kabeln, der Dostojewskische Textlänge erreicht hat. Das schönste Plakat haben wieder ein paar Engländer dabei: „Vorsprung durch Metatarsals“. Gemeint ist der Knochen im Spann englischer Fußballer, der immer dann bricht, wenn ein großes Turnier ansteht.

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben