Zeitung Heute : Schäuble besteht auf Steuer für Freiwilligendienst

Berlin - Das Bundesfinanzministerium hat den Vorschlag verteidigt, Bezüge von Wehrdienstleistenden und Teilnehmern am Bundesfreiwilligendienst zu besteuern. „Aus unserer Sicht ist das steuerrechtlich geboten“, sagte eine Sprecherin von Minister Wolfgang Schäuble (CDU) am Mittwoch in Berlin. Mit dem Wegfall der Wehrpflicht sei eine Gleichbehandlung mit anderen Einkommen im Sinne der Steuergerechtigkeit geboten. Familien- und Verteidigungsministerium stellten sich gegen den Vorstoß. Kritik kam auch aus den Reihen der Koalition. „Gar nichts“ halte er davon, sagte CSU-Chef Horst Seehofer. „Wir haben auf Seite eins des Koalitionsvertrags stehen: Die Steuerbürger werden entlastet.“ Er wolle nicht in der Bilanz 2013 stehen haben, die Bürger wurden belastet. mis

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben