Zeitung Heute : Scharfe Minen im Boden des Bombodrom

Berlin - Die Bundeswehr hat auf dem Bombodrom bei Wittstock in Brandenburg scharfe Minen sowjetischer Bauart entdeckt. Deshalb müssen jetzt weite Teile des Truppenübungsplatzes für Besucher gesperrt werden. Bisher wurden neun sogenannte Schmetterlingsminen entdeckt, die mit Flüssigsprengstoff gefüllt sind, sagte ein Sprecher der Bundeswehr in Wittstock am Freitag. Diese Minenart sei von den sowjetischen Truppen auch in Afghanistan verwendet worden. Sie werden direkt gegen Menschen eingesetzt. Die Fundstelle habe als eigentlich sicheres Gebiet gegolten. Wie viele Minen noch auf dem Gelände verstreut sind, sei nicht bekannt, sagte der Sprecher. dpa

Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben